en / de
barbara claussen

neuste projekte / ehemalige projekte
ausfuehrungen der kuenstlerin / lebenslauf / kontakt

 

silver islet

Das Silver Islet Projekt in Ontario, Kanada, verwies auf den Einfluss wirtschaftlicher Interessen auf die Vergangenheit. Silver Islet, heute ein malerischer Ort für Sommerurlauber, war einmal der Standort der reichsten Off-shore-Silbermine der Welt. Ich errichtete vorübergehend einen Kiosk vor dem alten Laden des Bergbauunternehmens, heute ein Café und Gemischtwarenladen. Ich forderte Leute auf, ihre Kommentare zu einer ökonomischen Frage abzugeben – der Drohung der Landesregierung, das Dock wegen der hohen Renovierungs- und Erhaltungskosten zu beseitigen.

Die Teilnehmer falteten ein Blatt durchsichtigen, auflösbaren Papiers in einen Prahm (Lastkahn), den sie vom Silver Islet Dock in den Oberen See (Lake Superior) treiben liessen. Wirtschaftliche Informationen zur Geschichte von Silver Islet, die auf das Papier gedruckt waren, nahmen so die Form von Wasserfahrzeugen an, die einst im Bergbau verwendet wurden. Das Auflösen der Schleppkähne symbolisierte die Vergänglichkeit von Geschichte und Erinnerung. Der poetische Akt verweist darauf, dass die Wahrnehmung und Aufzeichnung der Vergangenheit mehr umfasst als rein empirische Evidenz.

 

 

(zurück zu "ehemalige projekte")