en / de
barbara claussen

neuste projekte / ehemalige projekte
ausfuehrungen der kuenstlerin / lebenslauf / kontakt

 

ein sicherer platz

Meine Installation "Ein sicherer Platz" untersuchte Fragen der Überwachung und stellte Schutz und Privatleben als oppositionelle Kräfte dar. Ich baute einen kleinen Schutzraum und stellte ihn im Hof einer mittelalterlichen Burg in Ostdeutschland auf. Historisch fungierte die Burg Beeskow im 13. Jahrhundert als Festung. Während der Endphase des zweiten Weltkriegs wurde sie zum von russischen und deutschen Streitkräften umkämpft, und nach dem Krieg lebten Flüchtlinge im Turm. Die Mauern wurden im Krieg beschädigt und nicht alle wurden wieder aufgebaut. Burg Beeskow ist heute ein designierter Zufluchtsort für Opfer rassistischer oder faschistischer Angriffe.

Die Materialien für "Ein sicherer Platz" wurden einem deutschen Wohnraum der 1880er Jahre entnommen. Die Unoriginalität des dekorativen Querbalkens spielt auf die Geschichte von Kitsch und seiner Verbindung zu Totalitarismus und dessen Propaganda durch Theoretiker und Schriftsteller wie Milan Kundera an. In meinem künstlichen Raum sind die Dinge nicht, wie sie auf den ersten Blick erscheinen.

Als die Besucher an der Struktur vorbeigingen, lockte eine Stimme sie dazu, den Raum zu betreten, indem sie ihnen versicherte, dass es ein sicherer Ort war, dass sie beschützt würden und die Erlaubnis hatten einzutreten. Nachdem sie eingetreten waren, sagte ihnen die Stimme, es gäbe keinen Anlass zur Beunruhigung, sie seien an einem sicheren Ort und sollten sich keine Sorgen machen. Ein gekritzeltes "Vorsicht" an der Wand leitete ihren Blick durch ein Plexiglasfenster zu einer Überwachungskamera, die im Baum ausserhalb des Raumes verborgen war. Diese Entdeckung widersprach der Aussage, dass dies ein sicherer Ort war, und diente als Referenz zur ostdeutschen Geschichte von Überwachung sowie zum gegenwärtigen Dialog der Parteien über die Ausgewogenheit von Experimente öffentlicher Sicherheit und persönlicher Freiheit.

 

 

(zurück zu "neuste projekte")