en / de
barbara claussen

neuste projekte / ehemalige projekte
ausfuehrungen der kuenstlerin / lebenslauf / kontakt

 

grenzen

In meiner Montage Grenzen, die von der Jerome Foundation für Intermedia Arts in Auftrag gegeben wurde, fungierte ein aktueller Landstreit zwischen einer lokalen Stadtregierung und Privatbürgern als Metonymie für allgemeine Grenzfragen. Gerahmte Texte an den Wänden schilderten den chronologischen Ablauf des Konflikts. Kleine Modelle artikulierten visuelle Beispiele von Strukturen, die Öffentlichkeit und Privatraum trennen, definieren oder überbrücken. Betrachter wurden aufgefordert, eine Grenze zu entwerfen, die im Konflikt über ein winziges Stück Land, nur 2,3 m breit und an einen öffentlichen Park grenzend, vermitteln sollte. Aus diesen Anregungen der Besucher kreierte ich noch während der Ausstellung neü Modelle. Auf diese Art konnten Museumsbesucher an einem demokratischen Prozess teilnehmen und ihre Stimme für die Modelle abgeben, die sie auf dem Grundstück errichtet sehen wollten.

 

 

(zurück zu "ehemalige projekte")